Nachtrag zum 8. März

Frauenkampftag 2019
Frauenkampftag 2019

Vieles war am diesjährigen internationalen Frauenkampftag pandemiebedingt anders, vieles blieb gleich. Weltweit begehrten Frauen und andere unterdrückte Geschlechter gegen die verschiedenen Erscheinungsformen des Patriarchats auf. Mit (teils illegalisierten) Massendemonstrationen, militanten Auseinandersetzungen, Streiks oder subversiven Aktionen zeigte die feministische Bewegung beispielsweise in Lateinamerika, in Polen, im Iran oder in der Türkei, dass die herrschenden Klassen vor einer organisierten und massenhaft kämpfenden feministischen Bewegung zittern. „Nachtrag zum 8. März“ weiterlesen

Pressemitteilung des Bündnisses Internationaler Frauenkampftag: Der feministische Kampf ist in Zeiten von Corona notwendiger denn je!

Das saarländische Aktionsbündnis zum internationalen Frauenkampftag fordert hinsichtlich der aktuellen Pandemiesituation eine Hinwendung zu einem stärkeren feministischen Engagement. „Die Situation von Frauen in unserer Gesellschaft war schon vor der Corona-Pandemie oft von Ausbeutung und Gewalt bestimmt. Die Auswirkungen der patriarchalen Gesellschaft spitzen sich nun in der Krise weiter zu“, erläutert Ronja Schmitt, Pressesprecherin des Bündnisses. „Pressemitteilung des Bündnisses Internationaler Frauenkampftag: Der feministische Kampf ist in Zeiten von Corona notwendiger denn je!“ weiterlesen

Redebeitrag zum Internationalen Frauenstreik am 8. März 2019 in Saarbrücken

 

Liebe GenossInnen, liebe FreundInnen,
Karl Marx beschrieb den Kapitalismus als ein Verhältnis, in welchem der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes und ein verächtliches Wesen ist. Wir müssen hinzufügen: Die Frau ist es im Besonderen. „Redebeitrag zum Internationalen Frauenstreik am 8. März 2019 in Saarbrücken“ weiterlesen

Staat und Religion raus aus meinem Uterus!

Überall auf der Welt kämpfen Frauen für ihre Selbstbestimmtheit: In den USA gegen den gesellschaftlichen Backlash, in Spanien im letzten Jahr durch einen Frauenstreik mit über 5 Millionen Teilnehmerinnen, in Argentinien die Frauenbewegung „Ni una menos“ gegen Femizide und Gewalt an Frauen und nicht zuletzt die kurdischen Frauenverteidigungseinheiten der YPG. „Staat und Religion raus aus meinem Uterus!“ weiterlesen

Deutsche Zustände

 

Faschist_innen halten ihr Wort. Was seit Auschwitz ein Allgemeinplatz sein sollte, führt der deutsche Mob uns immer wieder vor Augen. Gaulands „Wir werden sie jagen“ wurde auf Chemnitz Straßen Wirklichkeit. Seit Chemnitz nun lautet die Parole „Töten“. Faschist_innen halten ihr Wort. „Deutsche Zustände“ weiterlesen