Rassismus tötet! – Plakatkampagne zum Gedenken an den rassistischen Terroranschlag am 19.02.2020 in Hanau

In Gedenken an die Opfer des rassistischen Terroranschlags in Hanau am 22.02.2020 haben wir – genau ein halbes Jahr danach -in verschieden Vierteln in Saarbrücken Plakate aufgehängt, um zu erinnern an:

Plakate in Gedenken an die Opfer des rassistischen Terroranschags in Hanau – Malstatt

Ferhat Unvar (23) – als Kind kurdischer Eltern in Deutschland geboren und aufgewachsen. Er hatte gerade eine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur abgeschlossen „Rassismus tötet! – Plakatkampagne zum Gedenken an den rassistischen Terroranschlag am 19.02.2020 in Hanau“ weiterlesen

Gegen den rechten Terror

Saarbrücken am 20. Februar 2020:

Mahnwache für die Opfer faschistischen Terrors in Hanau

Mehr als 150 Menschen kamen am St. Johanner Markt zusammen, um den Opfern des faschistischen Terroranschlags in Hanau zu gedenken und ein Zeichen gegen rechten Terror zu setzen.

Es gab Redebeiträge der Antifa Saar / Projekt AK, dem Kurdischen Gesellschaftszentrum, der Linksjugend Solid Saar und von uns. In den Redebeiträgen wurde vor allem die Solidarität mit den Betroffenen rechten Terrors gefordert. Aber auch die Kontinuität rechten Terrors als deutsche Tradition spätestens seit der Weimarer Republik wurde thematisiert. „Gegen den rechten Terror“ weiterlesen

Deutsche Zustände

 

Faschist_innen halten ihr Wort. Was seit Auschwitz ein Allgemeinplatz sein sollte, führt der deutsche Mob uns immer wieder vor Augen. Gaulands „Wir werden sie jagen“ wurde auf Chemnitz Straßen Wirklichkeit. Seit Chemnitz nun lautet die Parole „Töten“. Faschist_innen halten ihr Wort. „Deutsche Zustände“ weiterlesen