Bericht 1. Mai Demonstration 2024

Wir waren heute unter dem Motto „Vereint für eine sozialistische Industriepolitik. Klassenkampf und Solidarität“ auf der Straße. Unserem Aufruf folgten 170 Menschen und beteiligten sich am klassenkämpferischen und revolutionären Block innerhalb der diesjährigen 1. Mai Demonstration des DGB Saarbrücken. Den Aufruf unterstützten die Linksjugend Saar, Fridays For Future Saarland, die 4-Stunden-Liga Saar und die Antifaschistische Jugend Saar.

Unser Block kämpfte für demokratische Forderungen wie:

  • Gegen die Vernichtung von Arbeitsplätzen durch das Kapital. Für Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich und ein Recht auf Arbeit. Für den politischen Streik. Für klassenkämpferische Gewerkschaften und Arbeiter:innenparteien.
  • Gegen die Spaltung der Werktätigen in sogenannte „Männer- und Frauenberufe“. Gegen Sexismus im Betrieb. Für gleichen Lohn für gleiche Arbeit in allen Branchen.
  • Gegen die Spaltung der Arbeiter:innenklasse. Gegen die aggressive Ausbeutung von migrantischen Arbeiter:innen durch Leih- und Zwangsarbeit, sowie Subunternehmertum. Für Gleichheit und Solidarität.
  • Gegen die Verschwendung von Arbeitskraft für die Produktion von Elektroautos. Weg mit dem Individualverkehr. Für den Ausbau des öffentlichen Personenverkehrs und des Güterverkehrs auf der Schiene. Her mit Wasserstoffproduktion und Elektrolyseanlagen. Klimaschutz in Arbeiter:innenhand.
  • Gegen die Diktatur des Kapitals in den Betrieben. Gegen die Angriffe auf Mitbestimmung, Streikrecht und gewerkschaftliche Kämpfe. Für die demokratische Leitung und Planung der Produktion unter Nutzung aller Fähigkeiten der Bevölkerung.
  • Faschisten raus aus den Betrieben, Gewerkschaften, Parlamenten und staatlichen Institutionen. Für konsequenten Antifaschismus.
  • Gegen die Verarmung der Massen. Gegen Reallohnverluste. Für eine sanktionsfreie Grundsicherung. Für die Einführung von Preiskontrollen und die Festlegung von Preisen.

Es wurden Parolen wie „Stellenabbau? Nicht mit mir! – Streik, Aufstand – jetzt und hier“, „Bus, Zug und Straßenbahn wollen wir statt Autowahn“, „Gleiche Arbeit, gleicher Lohn – Alles andre purer Hohn!“, „Was macht Kapitalisten Dampf? Klassenkampf, Klassenkampf“ und „Ich war, ich bin, ich werde sein – Die Revolution wird die Menschheit befreien“ gerufen.

Unseren Redebeitrag, der auf der Demo gehalten wurde, könnt ihr hier nachlesen:

Unsere Zeitung zum 1. Mai „Vereint für eine sozialistische Industriepolitik. Klassenkampf und Solidarität“, die während der Abschlusskundgebung auch auf unserem Infotisch aus lag, findet ihr hier:

In unserer Zeitung findet ihr die folgenden Beiträge:

  • Der Kapitalismus und der Zustand der saarländischen Industrie
  • Gegen das Patriarchat! Gegen die Spaltung der Werktätigen!
  • Der Klassenfeind bei der Arbeit – Anmerkungen zur Verteilungsfrage
  • Die Klimafrage ist eine Lebensfrage der Werktätigen: Sozialismus ist die Antwort!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert